Biografie:
Architektin Fangjian (Shanghai, China)

Neue Wohnanlage in Tsing Dao
Neuer Oberster Gerichtshof in Shanghai

Sehen Sie zur Arbeit von Architektin Fang Jian auch das Interwiev zum neuen Shanghaier Obersten Gerichtshof im Architektur-Magazin profile
(pdf, längere Ladezeit)




VITA

1962 geboren in Shanghai
1984 Hochschulabschluss im Architekturfach an der Tongji-Universität, Shanghai

Registrierte Architektin der 1. Kategorie in der V. R. China, Senior-Architektin
Abgeordneten-Architektur-Leiterin der 1. Abteilung des Ostchinesischen Architektur, Entwurfs- und Forschungsinstitutes

 

AUSWAHL REALISIERTER PROJEKTE:

1985 Wanping Theater; 860 Sitze, Shanghai

1986-87 Klub des Zypresse Hotels, 2.500 m2, Shanghai

1988-89 Guangming Gebäude 32.000 m2, 37 Stockwerke, Shanghai

1989-90 Jinling Mittelschule 8.300 m2, Shanghai

1990 Meiyuan Wohngebäude 18.500 m2
Shanghai (Projektdirektorin u. Leitende Architektin)

1991-93 Die Orientalische Perle Shanghaier Fernsehturm 70,000 m2, 468 m hoch, Shanghai

1995 Taihu Feriendorf 182 Räume, Wuxi, Jiangsu Provinz

1996 Liuli Wohnviertel 44.000 m2, Shanghai

1997 Wanli Wohnviertel 47.000 m2, Shanghai

1998 Anju Wohnviertel 43.000 m2, Shanghai (Projektdirektorin u. leitende Architektin)

1999-2000 Xinmei Wohnviertel 108.000 m2, Shanghai (Projektdirektorin u. leitende Architektin)

2000 Fanhai Wohnviertel 18.300 m2 Qindao, Shandong Provinz (Projektdirektorin u. leitende Architektin)

2000-01 Shengda Wohnviertel 202.900 m2 Shanghai (Projektdirektorin u. leitende Architektin)

2001-02 Shanghaier Volksgerichtshof u.
Bürogebäude 37.400 m2, Shanghai (Projektdirektorin u. leitende Architektin)

2003 Activity Center des Shanghaier Volksgerichtshofes, 2100 m2, Shanghai (Projektdirektorin u. leitende Architektin)